Of Curious Nature, Deutschland

Of Curious Nature

Neue Produktionen in 2022

Of Curious Nature

Bremen, Deutschland

 

"Vielfalt und Abwechslung auf höchstem Niveau"

"Tanzkunst zum Staunen"

so betitelte Radio Bremen die Besprechung zur Uraufführung

 

Of Curious Nature zählt zu einer der spannendsten und vielseitigsten zeitgenössischen Tanzensembles Deutschlands, die sich in den letzten Jahren eine vielseitige künstlerische Identität erarbeitet haben.

 

Die Uraufführung der neuen Produktion "Ort / Un-Zeit" war am Ende Mai 2022 in Bremen (Schwankhalle)

Der neue Doppelabend zeigte die große Bandbreite dieser vielseitigen Gruppe und beweisr erneut die künstlerische Treffsicherheit in der Auswahl internationaler Gastchoregraf*innen.


Die Verbindung der Arbeit ORT der spanischen Shootingstars Kor'sia mit der Choreographie zu UN-ZEIT, der Arbeit des künstlerischen Leiters Helge Letonja zeigte spannende Gegensätze aus Intimität und Fremdheit, aus ruhigen Momenten und treibender Gruppendynamik:

"Beides zusammen hatte den Charakter eines kleinen Festivals – in gerade einmal 90 Minuten!" Radio Bremen

Das spanische Choreografie-Kollektiv Kor’sia beschäftigt sich mit Tanz als künstlerischer Möglichkeit, das Verhalten der menschlichen Gesellschaft aufzuschlüsseln und zu kommentieren. In ihrer jüngsten Choreografie, die sie mit den Tänzer*innen von Of Curious Nature erarbeiten, bestimmen die beiden Choreografen Antonio de Rosa & Mattia Russo dafür den Ort – oder besser: den Nicht-Ort – als Ausgangspunkt ihres kreativen Prozesses.
Nicht-Orte sind für Kor’sia Räume des bloßen Transits, in denen Menschen in Anonymität verharren – beziehungslose Räume wie U-Bahnhöfe, Parkhäuser, Autobahnen, Tankstellen. Orte des Zusammentreffens, die dennoch keine Begegnungen zulassen. An diesen Orten brauchen wir Hilfsmittel, um aktiv werden zu können: Reisepass, Bordkarte, Einkaufszettel – Bezugspunkte in Orten des Durchgangs, schwebend zwischen Ausgangspunkt und Ankunftsort. Kor'sia befragt diese Un-Orte nach ihren Möglichkeiten: Können sie durch
neue Erzählungen verändert oder umgedeutet werden?

Helge Letonja, künstlerischer Leiter von OCN, entwickelt mit UN-ZEIT die zweite Choreografie für diesen neuen Tanzabend. UN-ZEIT folgt der Wahrnehmung, dass die individuelle Zeit sich atomisiert und beschleunigt. Dies färbt ab auf den Zustand und Zusammenhalt der Gesellschaft. Vertrauen und Gemeinsinn zerstreuen sich und Krisen, Konflikte treten gehäufter auf. Individuen scheinen abzudriften in parallele Zeitwelten, in denen sie räumlich verbunden sind, aber zueinander keine gemeinsame Ebene mehr finden.
Letonja nimmt sich die Symphonie No 4 von Henryk Górecki als musikalischen Bezugspunkt. Inspiriert von der Kraft der Musik formuliert er dazu mit den ausdrucksstarken Tänzer*innen des Ensembles eine zeitgenössische Tanzsprache als Kontrapunkt. UN-ZEIT beschreibt mit einer dynamischen Choreografie die aktuelle Dramatik einer Zeiten-Wende und sucht in intimen Momenten nach Verlässlichkeit und Halt.

ANTONIO DE ROSA & MATTIA RUSSO (KOR’SIA)
Die Zielsetzung des Künstlerkollektivs Kor’sia basiert auf der Schaffung künstlerischer Mittel, deren
Epizentrum im Körper liegt. Es erforscht individuelle und kollektive Räume für Reflexion und sucht nach
Zugängen zum Dasein und zur Welt mithilfe der tänzerischen Bewegung.
Gegenwärtig sind Antonio de Rosa und Mattia Russo, die Künstlerischen Leiter und Choreografen des
Projekts, zusammen mit Giuseppe Dagostino, Forscher/Wissenschaftler im Feld der Darstellenden Künste
und der Professorin für Darstellende Künste, Agnès López-Río, als künstlerische Beraterin, die wichtigsten
Akteure des KOR'SIA-Kollektivs.
Kor'sia hat seinen Sitz in Madrid und wird vom Ministerium für Bildung, Kultur und Sport der spanischen
Regierung, der Gemeinschaft Madrid und der Stadt Madrid unterstützt. Das Künstlerkollektiv arbeitete
bereits u.a. in Frankreich, Italien, Panama, der Schweiz, England und Deutschland und kreierte mehrfach für
renommierte europäische Kompanien.

HELGE LETONJA
Helge Letonja, Choreograf, künstlerischer Leiter von steptext dance project und der Tanzkompanie Of
Curious Nature, hat bislang rund 50, oft in interdisziplinärer und transkultureller Kollaboration realisierte,
weltweit präsentierte Tanzstücke choreografiert. Zudem ist er in Bremen und bundesweit, als Vorstand im
Dachverband Tanz, ein unermüdlicher Fürsprecher des Tanzes und engagiert sich in vielfältigen
Kooperationen für die Vernetzung und Vermittung der Tanzkunst. Letonja erschließt den Tanz als Mittler
kultureller Diversität, gesellschaftlicher Teilhabe, interdisziplinärer Kunst und Forschung.

Über die Kompanie:

Die Kompanie Of Curious Nature vereint professionelle Tänzer*innen aus aller Welt im Nordwesten Deutschlands. Sie verschreibt sich ganz dem zeitgenössischen Tanz und hat eine insprierend künstlerische Identität. Die Bewegungssprache der Kompanie ist der kulturellen Gegenwart verpflichtet, dabei immer intensiv, emotional facettenreich zwischen feinsinniger Innerlichkeit und aufrüttelnder Energie. Den aktuellen Impulsen des Lebens abgeschaut, bietet sie in ihrer künstlerischen Treffsicherheit einem heterogenen Publikum abwechslungsreiche, manchmal überraschende, immer glaubwürdige Anknüpfungspunkte zur heutigen Welt. Seit 2019 ist Helge Letonja Künstlerische Leiter des Ensembles.

Das Tanzensemble Of Curious Nature ist das Herzstück des Tanzentwicklungskonzeptes TanzRAUM Nord.
Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Senator für Kultur Bremen, Theater Bremen, Stiftung Niedersachsen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung.
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Absolvent:innen-Förderung DIS-TANZ-START des Dachverband Tanz Deutschland

 

 

weitere Vorstellungen vom Do. 29. September - Sa. 1. Oktober 2022 in der Bremer Schwankhalle

Karten demnächst unter www.schwankhalle.de

 

Gastspiele sind ganzjährig möglich.

Bitte kontaktieren Sie mich bei Interesse.

Of Curious Nature, Trailer

Interview mit Helge Letonja, dem künstlerischen Leiter von OF CURIOUS NATURE